ai_header AI Homepage Deutsch English

20. August 2009

Outsourcing Markt

Der Outsourcing Markt bleibt unreif. 90% aller Outsourcing-Situationen bieten gravierende Mängel.

In fast 50% der Fälle wird von einem Fehlschlag gesprochen.

Alleine beim Aspekt Hardware oder Technology Refresh sind 81% aller Verträge unklar, in 48% der Fälle wird das Thema erst gar nicht im Vertrag erwähnt, dabei sind die Budgets dafür erheblich. Wer bezahlt - der Dienstleister oder der Kunde?

Eine Quelle für Schwierigkeiten im Outsourcing sind die unterschiedlichen Prozessmodelle. ITIL 3 mit 36 Prozessen ist gerade einmal für 5 deutsche Unternehmen geeignet. Alle anderen sind zu klein, die Abläufe werden unwirtschaftlich und verfehlen die Best Practice der Benchmarker. ITIL 2 war immerhin noch für ca. 100 deutsche Unternehmen praxistauglich.

Im Segment Mittelstand verschärft sich die Situation. Ein an ITIL 2 orientierter Dienstleister hat im Outsourcingfall schnell doppelt so viele Mitarbeiter im Einsatz wie der Mittelständler der outgesourced hat. Auch wenn einem Prozess nur 0.x FTEs (Full Time Equivalent) zugeordnet werden, so muss dieser doch den Kunden und seine Situation kennen. Dieser Kommunikations-Overhead wird bei zu gro├čer Gliederung zum Killer der Wirtschaftlichkeit.

Ein Dienstleister benötigt also mehrere Prozessmodelle in seiner Organisation. Das gibt es bis heute nicht. Einige Dienstleister verzichten auf das Segment Mittelstand, andere quälen sich so durch. Richtig zufrieden sind nur wenige. Gesprochen wird darüber aber oft ungern.

Der Erfahrungs- und Informationsaustausch unter Unternehmen ist daher auch eher kläglich. Die seit Jahren stattfindende Reduktion der Seminare und Konferenzbesuche für interne Mitarbeiter verstärkt den Effekt.

In jeder dritten Ausschreibung zum Outsourcing wird vergessen eine Retained IT zu definieren. Kaum einer startet mit einer funktionsfähigen Organisation.

Aus diesem Blickwinkel heraus wird auch klar, warum die Kompetenzen und Zuständigkeiten der CIOs eher geringer werden. Es mangelt an Know How.